Sorglos-Buchen-Garantie für Reisen bis März 2022
Vorteilswochen bis 31.07.21: Kostenlos Umbuchen & Stornieren!
Viamonda Reisejournal

Genusstipp Griechenland – Moussaka

Genusstipp Griechenland – Moussaka

Die griechische Mahlzeit ist nicht Selbstzweck, sie ist vielmehr Vorwand und Anlass und Initialzündung der Geselligkeit, und sie glückt umso mehr, je gelungener der Anlass. Zitat von Johannes Gaitanides

Die griechische Küche ist durch die geographischen Gegebenheiten Griechenlands und den äusseren Einflüssen der Natur bestimmt. Hier vereinen sich die Geschmäcker der Sonne und des Meeres, und tragen so zu einzigartigen regionalen Produkten bei. Als ein von zahlreichen Inseln und durch Küsten geprägtes Land, spielen frischer Fisch und Meeresfrüchte eine große Rolle in der Esskultur der Griechen. Gleichzeitig ist Griechenland jedoch auch ein sehr bergiges Land, der Anteil der Gebirgsregion entspricht knapp 80 % des Landes. Aus diesen Gegenden stammt ein weiterer wesentlicher Bestandteil  des griechischen Speiseplans, das Schaf- und Ziegenfleisch, welches in der lokalen Küche einen sehr hohen Stellenwert hat. Aus der Milch der Ziegen und Schafe werden köstliche Milchprodukte hergestellt, wie der weit über das Land hinaus beliebte „Feta“, der griech. Schafskäse. Feta ist neben den aromatischen Tomaten und Gurken eine der Hauptzutaten des typischen Bauernsalates und wird auch gerne in gebackener Form oder gegrillt verzehrt. Aber auch zahlreiche Wildkräuter und Wildfrüchte wachsen in den herrlichen Gebirgslandschaften, und zeichnen so die griechische Küche durch ihre hervorragenden Aromen aus. Oregano, Thymian, Lorbeer, Rosmarin und Zitronen gedeihen bestens in dem mediterranen Klima und verzaubern so manches Gericht in ein kulinarisches Erlebnis! Der Mittelmeerküche zugehörig, ist die griechische Kochkunst geprägt von reichlich frischem Gemüse, Früchten und Oliven. Die Frucht des Ölbaums wird zu einem erstklassigen Olivenöl gepresst, welches grosszügig bei der Zubereitung von Salaten und Speisen eingesetzt wird. Die fruchtbare Halbinsel Peloponnes ist für ihre berühmte Kalamata-Olive bekannt, deren Öl weltweit den besten Ruf genießt. Zum Nachtisch verwöhnen die Griechen ihren feinen Gaumen gerne mit Eis oder zuckersüssen Kuchen und Gebäck, welche mit Honig und Mandeln zu kleinen Köstlichkeiten veredelt werden. Aber auch der bekannte griechische Sahnejoghurt wird mit Zimt, Honig, Walnüssen, Feigen oder frischem Obst als Dessert gereicht, dazu gibt es gewöhnlich einen Kaffee. Wie in den meisten mediterranen Ländern ist für die Griechen der gesellige Aspekt beim Essen besonders wichtig. Zum Frühstück genügt den meisten Griechen eine Tasse Kaffee, dazu vielleicht noch ein Blätterteiggebäck. Auch das Mittagessen hat in der Regel keine große Bedeutung, die Hauptmahlzeit in Griechenland ist das Abendessen, welches oft erst sehr spät zwischen 21 und 22 Uhr eingenommen und dafür umso mehr zelebriert wird.

 

Moussaka

Zutaten und Zubereitung:

Zutaten für 4 Personen

600 g     Kartoffeln, geschält, in 2 mm feine Scheiben geschnitten, 600 g Auberginen, vom Stielansatz befreit, in 2 mm feine Scheiben geschnitten, 500 g Hackfleisch (Schwein/ Rind oder Lamm), 2 Zwiebeln, fein gehackt, 4         Knoblauchzehen, fein gehackt, 1 gr. Dose geschälte Tomaten ohne Saft, 1 Lorbeerblatt, ¼ TL Zimt, Salz und Pfeffer, 4 Eier, 40 g Butter, 40 g Mehl, 375 ml Milch, 100 g Parmesan oder anderen geriebenen Käse, Olivenöl, Muskat

Zubereitung

Auberginen salzen, 30 Minuten stehen lassen. Anschließend sorgfältig trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Scheiben von jeder Seite ca. 30 Sekunden anbraten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Erneut Öl in der Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben unter mehrmaligem Wenden 10 Minuten anbraten. In einem Topf etwas Öl erhitzen, Fleisch, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Tomaten zufügen und etwas zerkleinern. Mit Lorbeer, Zimt, Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Unter ständigem Rühren bei geöffnetem Topf so lange dünsten, bis sämtliche Flüssigkeit verkocht ist. Das Lorbeerblatt entfernen, nochmals abschmecken. Den Topf vom Herd nehmen und 2 Eier unterrühren. In einem zweiten Topf die Butter zerlassen. Mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Nach und nach die Milch zugießen und unter Rühren dicklich einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss pikant abschmecken. Den Topf vom Herd nehmen, einen Esslöffel Käse und die restlichen Eier hineinrühren. Eine große, flache Auflaufform mit Olivenöl fetten. Die Hälfte der Kartoffeln und Auberginen einfüllen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und mit etwas Käse bestreuen. Anschließend die Hackfleischmasse gleichmäßig darauf verteilen. Die restlichen Kartoffeln und Auberginen darauf geben und mit der Sauce begießen. Mit Käse bestreuen. Die Moussaka bei 180 °C Umluft im vorgeheizten Backofen 30 – 40 Minuten backen.

Kalí Órexi!

Zum Beitrag passende Reisen entdecken

Reisen entdecken
Alle Beiträge