Corona Informationen

Tagesaktuell für Ihre Planung

Länderinformationen werden geladen ...


Aktuelle Einreisebestimmungen für Malaysia
Aktualisiert: 02.10.2022

Nein

Quarantäne

Es liegen Einschränkungen vor

Einreise

17

7-Tage-Inzidenz

Zweifach geimpfte Personen dürfen seit April auch zu touristischen Zwecken wieder nach Malaysia einreisen.

Die Landgrenzen zu den Nachbarländern Thailand, Singapur, Brunei und Indonesien werden streng kontrolliert. Kreuzfahrtschiffen ist das Anlegen an malaysischen Häfen gestattet, wenn die Auslastung 50 % beträgt und Passagiere und Besatzungsmitglieder geimpft sind.

Vor der Reise

Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass angesichts der weltweiten COVID-19-Pandemie weiterhin Risiken bei internationalen Reisen bestehen, insbesondere für Personen ohne vollständigen Impfschutz sowie vulnerable Personengruppen. Bestimmungen zur Einreise oder internationale Verkehrsverbindungen können sich mit der Pandemielage schnell ändern.

Seit Juni 2022 ist die 3G-Regel bei der Einreise nach Deutschland ausgesetzt, d.h. Einreisende müssen nicht mehr nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Die zunächst bis Ende September gültige Verordnung wurde inzwischen bis zum 31.01.2023 verlängert. Gilt in mindestens einem von zwei Ländern Maskenpflicht im Flugverkehr, so gilt diese auch auf dem Flug. Die Umsetzung liegt bei der durchführenden Airline und kann daher abweichend sein. Reisenden wird empfohlen stets mindestens eine Maske mit sich zu führen. Für Informationen zur Maskenpflicht, siehe entsprechende Kategorie.

Aus Sicherheitsgründen wird vor Reisen in das Seegebiet zwischen den Süd-Philippinen und Sabah gewarnt. Zusätzlich wird von Reisen in den Osten des Bundesstaats Sabah und auf die angrenzenden Inseln dringend abgeraten.

Vor der Einreise

Einreisebestimmungen

Zweifach geimpfte Personen dürfen seit April auch zu touristischen Zwecken wieder nach Malaysia einreisen.

Die Landgrenzen zu den Nachbarländern Thailand, Singapur, Brunei und Indonesien werden streng kontrolliert. Kreuzfahrtschiffen ist das Anlegen an malaysischen Häfen gestattet, wenn die Auslastung 50 % beträgt und Passagiere und Besatzungsmitglieder geimpft sind.

Einreiseformulare: Ja

Reisende müssen seit 01.08. kein Formular mehr vor der Einreise auf die App MySejahtera hochladen. Zum Nachweis des Impfschutzes muss die App jedoch genutzt werden.

Digitales COVID-Zertifikat der EU anerkannt: In Recherchen nicht zu ermitteln, daher aktueller Stand unbekannt
Aktuell liegen keine gesicherten Informationen vor.
Transit

Transitreisen sind über den internationalen Flughafen Kuala Lumpur (KLIA) möglich, solange das Terminal nicht gewechselt wird bzw. die Einwanderungsbehörde nicht passiert wird (bis zu 24h) wie bspw. zu KLIA2. Einzelne Fluggesellschaften verlangen beim Boarding von Flügen nach Malaysia ein negatives COVID-19-Testergebnis.

Informationen zu Quarantäne-Bestimmungen, Test-Vorschriften und eventuellen Ausnahmen für geimpfte Transitreisende finden sich (sofern verfügbar) in den jeweiligen Kategorien.

Covid-19 Test für Einreise erforderlich: Nein

Sofern Testpflichten bestehen, sind Kinder und Jugendliche nicht grundsätzlich davon befreit.

Die Testverpflichtung bei der Einreise nach Malaysia wurde verschiedenen Angaben zufolge zum 01.08. abgeschafft.

Quarantäne bei Einreise: Nein

Die Quarantäne wurde zusammen mit der Testpflicht Anfang August abgeschafft. Anfangs hatte die unklare Kommunikation für Unsicherheit bei Reisenden geführt.

Vollständige Impfung für Einreise erforderlich: Nein
Einreiseerleichterungen für vollständig Geimpfte: Ja

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei vollständigem Impfschutz bei Einreise. Die Impfung muss 14 Tage vor Einreise abgeschlossen worden sein.

Reisende müssen den Nachweis einer Impfung, sofern diese außerhalb von Malaysia verabreicht wurde, in der App MySejathera hochladen. Als vollständig geimpft gelten Reisende, die die Grundimmunisierung abgeschlossen haben (d.h. zwei Dosen eines zugelassenen Zweidosis-Impfstoffes oder eine Dosis eines zugelassenen Einmalimpfstoffes erhalten haben). Reisende werden darauf hingewiesen, dass ihr digitaler Impfnachweis in der "Cov-Pass-App" und in der "Corona-Warn-App" nach 365 Tagen erneuert werden muss. Die technische Umsetzung erfolgt über die jeweilige Aktualisierung des Zertifikats in der bzw. der App selbst. Informationen zu den Umsetzungen finden Sie auf den Seiten der Corona-Warn-App und der Cov-Pass-App.

Verbindliche Auskünfte darüber, welche Impfstoffe in einem Land für die Einreise akzeptiert werden, können nur die entsprechenden Botschaften, Konsulate und nationalen Behörden erteilen.

Akzeptanz von Kreuzimpfungen: In Recherchen nicht zu ermitteln, daher aktueller Stand unbekannt
Aktuell liegen keine gesicherten Informationen vor.
Einreiseerleichterung für teilweise Geimpfte: Ja

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei unvollständigem Impfschutz bei Einreise.

Einreiseerleichterungen für Genesene: Ja

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für Genesene bei Einreise.

Vor Ort

Erleichterungen für Genesene, Geimpfte, Getestete:

Vor Ort gibt es keinerlei abweichende Erleichterungen.

Es bestehen derzeit keine COVID-19-bezogenen 3G-Einschränkungen.

Das britische FCDO wies am 02.08. allerdings darauf hin, dass für den Zugang zu manchen geschlossenen Räumen des Alltags weiterhin ein Impfnachweis benötigt werden könnte.

7-Tage-Inzidenz unter 50: Ja

Aktueller Wert: 17. Vorwoche: 30

Datenquelle: Our World in Data / European Center for Disease Control. Die Daten liegen nur auf Länderebene vor und werden täglich aktualisiert.

Einschränkungen der Bewegungsfreiheit:

Anfang April wurden die meisten Restriktionen (s. Phase 4 des National Recovery Plans) aufgehoben. Reisen im Land sind generell erlaubt, auch unabhängig vom Impfstatus.

Es ist verpflichtend, sich beim Betreten sämtlicher Einrichtungen oder öffentlicher Verkehrsmittel vorab bei der App MySejahtera zu registrieren.

Eine sicherheitsbedingte Ausgangssperre von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang besteht bis 07.10. im Küstengebiet von Sabah, um terroristische Bewegungen auch in Touristengebieten zu verhindern. Betroffen sind die Regionen um Tawau, Semporna, Kunak, Lahad Datu, Kinabatangan, Sandakan und Beluran.

Lockdown:

Lokale Lockdown-Maßnahmen können nicht ausgeschlossen werden.

Hygiene-/Abstandsregeln:

Es gilt Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, an Flughäfen und in Taxis sowie in medizinischen Einrichtungen. Ein Mindestabstand von 1 Meter ist einzuhalten.

Geschäfte:

Es bestehen keine COVID-19-bedingten Einschränkungen.

Gastronomie:

Restaurants sind geöffnet.

Hotellerie:

Hotels sind geöffnet, es bestehen keine Einschränkungen.

Veranstaltungen:

Es bestehen keine Einschränkungen.

Sport & Freizeit:

Kulturelle und Sporteinrichtungen sind wieder vollständig zugänglich.

Transport:

Um in Kuala Lumpur zum Flughafen oder von dort in die Stadt zu gelangen können Taxis (nur ein Passagier pro Taxi erlaubt), der KLIA-Expresszug oder der unregelmäßig verkehrende Bus genommen werden. In öffentlichen Verkehrsmitteln, die im Allgemeinen nur in beschränktem Umfang in Betrieb sind, gilt Maskenpflicht. Vor Benutzung aller öffentlicher Verkehrsmittel muss die Registrierung in der App MySejahtera erfolgen. Im Zug- und Überlandbusverkehr ist mit Unregelmäßigkeiten und Ausfällen zu rechnen.

Flugbetrieb:

Inlandsflüge zum Kuala Lumpur International Airport (KLIA) und zum Sultan Abdul Aziz Shah Airport (Subang Airport) werden wieder planmäßig durchgeführt (Passagiere, die von der Halbinsel Malaysias nach Kuala Lumpur fliegen, müssen sich in Kuala Lumpur in Quarantäne begeben). Internationale Flüge finden vereinzelt statt und der internationalen Flughafen Kuala Lumpur ist mit Einschränkungen für den Transitverkehr (u.a. darf das Terminal nicht verlassen werden) geöffnet. Es gilt eine allgemeine Maskenpflicht an Flughäfen.

Sonstiges

Personen, die vollständig geimpft sind (3 Dosen inkl. Auffrischimpfung), müssen sich nach Kontakt mit einer infizierten Person nicht mehr isolieren.

Ausreise

Covid-19 PCR-Test für Ausreise erforderlich: Nein

Auch wenn ein Test für die Ausreise von malaysischer Seite nicht notwendig ist, können einige Fluggesellschaften beim Boarding die Vorlage eines negativen PCR-Tests fordern.

Ein-/Rückreise nach Deutschland

Einreisemodalitäten Deutschland

Für Reisende, die aus einem risikofreien Gebiet einreisen, besteht keine Anmeldepflicht über die digitale Einreiseanmeldung bei Rückkehr nach Deutschland. Die genauen Regelungen können Sie dem Merkblatt des Gesundheitsministeriums entnehmen.

Abreiseort Risikogebiet laut RKI: Nein

Gesamthafte Einstufung als risikofreies Gebiet laut Robert Koch-Institut.

Testverpflichtung vor Rückreise nach Deutschland: Nein

Es besteht keine Testverpflichtung vor Einreise nach Deutschland.

Seit 31.05. ist die Pflicht aufgehoben bei Einreise einen negativen Test, eine Impfung oder eine Genesung nachzuweisen.

Weitere Informationen zur neuen Einreiseverordnung finden sich bei der Bundesregierung.

Test erforderlich nach Einreise nach Deutschland: Nein

Es besteht keine Testverpflichtung nach der Einreise nach Deutschland.

Quarantäne bei Ein-/Rückreise: Nein

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rück-/Einreise nach Deutschland.

Einreiseerleichterungen für vollständig Geimpfte: Ja

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei vollständigem Impfschutz bei Ein-/Rückreise.

 Geimpfte sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.

Einreiseerleichterung für teilweise Geimpfte: Ja

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei unvollständigem Impfschutz bei Ein-/Rückreise.

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rück-/Einreise nach Deutschland.

Einreiseerleichterungen für Genesene: Ja

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für Genesene bei Ein-/Rückreise.

Genesene sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit, es sei denn, sie sind aus einem Virusvarianten-Gebiet nach Deutschland eingereist. Genesene benötigen einen Nachweis über einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal 3 Monate zurückliegt. Genesene dürfen keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.