FRÜHLINGSGEWINNSPIEL: Vietnam Rundreise
11-tägige Privatreise für 2 Personen inkl. Flug. Teilnahme bis 31.03.19
Ab EUR 4.670
p. Person zzgl. Flug

Faszination Südafrika: Berge, Tiere & Kulturen

Hauptreise

  • 14 Tage
  • Privatreise
  • Hotelkategorie zur Wahl im nächsten Schritt Hotelkategorie zur Wahl
  • Pretoria
  • Kruger Nationalpark
  • Swasiland
  • Hluhluwe Nationalpark
  • Saint Lucia
  • Drakensberge
Johannesburg Sabie Kruger Natio... Mbabane

Der vielseitige Osten Südafrikas erwartet Sie: Metropolen wie Johannesburg, Pretoria und Durban treffen auf majestätische Landschaften wie St. Lucia und die Drakensberge, tierisch aufregend wird es im Kruger und Hluhluwe Nationalpark. Das kulturell reiche Swasiland ist einen Besuch wert - bei dieser Reise erleben Sie das Land am Kap per Boot, auf einer Wanderung oder aus dem offenen geländewagen heraus. Schnell werden Sie bemerken: Es gibt immer etwas Neues zu entdecken.

Tag 1
Johannesburg
Willkommen in Südafrika, Pretoria
Willkommen in Südafrika

Herzlich Willkommen in Südafrika, dem Land an der südlichsten Spitze des afrikanischen Kontinents. Es gilt als das am weitesten entwickelte Land Afrikas und grenzt an zwei Meere und sechs Staaten. Es gibt drei Hauptstädte: die formale Hauptstadt Pretoria, das Parlament in Kapstadt und das Oberste Berufungsgericht in Bloemfontein. Die größten Städte des Landes sind Johannesburg und Kapstadt. Die offiziellen Sprachen des Landes sind Englisch, Afrikaans und neun weitere Bantu-Sprachen.

Man sagt, dass sich in Südafrika die ganze Welt vereinigt. Diese Aussage hat absolute Berechtigung: Es gibt wohl kaum ein Land, welches Wüsten, endlose Trockensavannen, Buschland, Regenwälder, Lagunen und Feuchtgebiete sowie Gebirge vereinigt. An der über 2.000 m langen Küste reihen sich weiße Traumstrände aneinander, in den modernen Großstädten pulsiert das Leben. Unzählige Tier- und Pflanzenarten leben friedlich miteinander, Menschen unterschiedlichster Kulturen und Hautfarben treffen aufeinander.

Pretoria Union Buildings
Pretoria

Fahrt von Johannesburg nach Pretoria - 50 km, 40 Minuten

Pretoria wurde 2005 in Tshwane umbenannt, da der Name "Pretoria" sehr stark an die Apartheidpolitik erinnert. Heute heißt nur noch der Stadtteil mit dem Regierungsviertel Pretoria.

Bei der Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Beamtenstadt kennen: der zentrale Church Square liegt im Herzen der Altstadt und ist ein guter Ausgangspunkt für eine Stadterkundung. Um ihn herum befinden sich einige wichtige Gebäude wie der Raadsaal, das ehemalige Parlamentsgebäude oder die alte Staatsbank. Sehenswert sind die Union Buildings, der Sitz des Regierungssitzes von Südafrika. An griechische und römische Tempel angelehnt, stechen Sie mit hellen Sandstein aus der Landschaft heraus. Für Besucher sind sie nicht zugänglich, von den umliegenden Gartenanlagen haben Sie aber einen atemberaubenden Ausblick auf die ganze Stadt. Den Abschluss Ihrer Besichtigungstour bildet das Vortrekker Monument. Es wurde von Gerard Moerdijk entworfen und 1938 eingeweiht. Es erinnert an die entscheidende Schlacht der Buren gegen die Zulus am 16. Dezember 1838 am Blood River. Hierbei standen 465 Buren 16.000 Zulu-Kriegern gegenüber, die trotz der massiven Überzahl das Nachsehen hatten. Interessantes Detail: Jedes Jahr, genau am 16.12. scheint die Sonne durch einen Spalt in der Wand genau auf den Gedenkstein.

Übernachtung in Mittel- oder Komfortklasse nach Wahl

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Pretoria:

  • Mittelklasse: Court Classique Suite Hotel - gemütliches Hotel unweit des Stadtzentrums. Es gibt ausreichend Parkmöglichkeiten, geräumige Zimmer und ein umfangreiches Frühstück
  • Komfortklasse: Protea Hotel Fire & Ice by Marriott Pretoria Menlyn - schönes Hotel mit großzügigen Zimmern und freundlichem Personal
Tag 2
Sabie
Sabie
Sabie

Fahrt von Pretoria nach Sabie - 340 km, 4 Stunden

Der kleine Ort Sabie ist direkt am Sabie River gelegen und entstand Ende des 19. Jahrhunderts als Goldgräbercamp. In der Umgebung befinden sich mächtige Berge wie der Mount Anderso oder die Mauchberge und wunderschöne Wasserfälle wie die Horseshoe Falls oder Bridal Veil Falls. Außerdem finden sich hier die größten, von Menschenhand gepflanzten Wälder der Welt - über 1 Mio. Hektar Waldfläche gibt es hier, die ursprünglich für die Goldminen angepflanzt wurden und heute die Hälfte des nationalen Holzbedarfes abdecken.

Sabie ist ein beliebtes Ziel auf dem Weg in den Kruger Nationalpark, denn es liegt weniger als 70 km westlich des Parks und an der malerischen Panorama Route.

Kommen Sie an und beziehen Sie Ihr Hotel.

Übernachtung in Mittel- oder Komfortklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Sabie:

  • Mittelklasse: Misty Mountain Lodge - schöne Unterkunft am Long Tom Pass, direkt an der Panoramaroute. Schöne Aussicht und schlichte Zimmer mit offenem Kamin
  • Komfortklasse: Porcupine Guest House - schönes Haus mit wundervoller Gartenanlage. Die Zimmer sind groß und geschmackvoll eingerichtet, das Frühstück können Sie auf der malerischen Terrasse genießen
Tag 3
Sabie
Sabie - Panorama Route
Blyde River Canyon Three Rondavels
Sabie - Panorama Route

Fahrt von Sabie zum Blyde River Canyon - 125 km, 2,5 Stunden

Die Panorama Route ist eine der schönsten und beliebtesten Ziele in Südafrika. Sie führt durch die zerklüftete Landschaft der Drakensberge in der Provinz Mpumalanga und offenbart einmalige Aussichten. Das Inlandsplateau Highveld fällt zum Beispiel steil und abrupt ab, sodass sich atemberaubende Ausblicke auf die ca. 1.000 m tiefer liegenden Ebenen des Lowveld eröffnen. Der wohl spektakulärste Abschnitt ist das Gebiet um den Blyde River Canyon. Der drittgrößte Canyon der Welt gilt als eines der größten Naturwunder Südafrikas und bietet einige Aussichtspunkte, die Sie nicht verpassen sollten: Vom "Three Rondavels" haben Sie die wohl beeindruckendste Aussicht auf die 26 km lange und ca. 800 m tiefe Schlucht. Auf der gegenüberliegenden Seite werden Sie Felsformationen erkennen, die aus dem Canyon herausragen: das sind die drei Rondavels, welche an afrikanische Rundhütten erinnern. Der Blyde River Canyon hat seinen Namen vom Fluss Blyde, welche durch den Canyon fließt. Am Zusammenfluss der Flüsse Blyde und Treur befindet sich der Aussichtspunkt "Bourke's Luck Holes". Die Kraft des Wassers hat mit der Zeit drei Löcher in den Stein geschliffen, die Bourke's Luck Holes. Doch der beliebteste Aussichtspunkt ist das "God's Window". Von hier aus können Sie tief ins Lowveld blicken und sehen den "Pinnacle", eine freistehende Felsnadel. Diese Aussicht ist und war schon das Motiv von vielen Fotografen.

Übernachtung in Mittel- oder Komfortklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in den genannten Hotels in Sabie wie am Vortag

Tag 4
Kruger National Park
Kruger Nationalpark, Kruger Nationalpark - Nachmittags-Safari
Lauernde Löwen
Kruger Nationalpark

Fahrt von Sabie in die Region Kruger Nationalpark - 60 km, 50 Minuten

Der Kruger Nationalpark liegt im flachen Lowveld auf ca. 250 m über dem Meeresspiegel. Mehrere Flüsse winden sich durch den Park und bilden Schluchten wie den Sabie River. Es finden sich die unterschiedlichsten Landschaftsformen und Klimazonen, von tropischen Gräsern bis hin zum charakteristischen afrikanischen Affenbrotbaum.

Nach Ankunft in Ihrem Camp steht der heutige Tag zur freien Verfügung. Unternehmen Sie eine erste optionale Tierbeobachtungsfahrt in den Kruger Nationalpark!

Optional: Kruger Nationalpark - Nachmittags-Safari

Tauchen Sie ein in das Alltagsleben der Tiere im Kruger Nationalpark. Sicherlich werden Ihnen die berühmten "Big Five" über den Weg laufen. Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard sind das Sinnbild für das tierische Südafrika, sodass Sie diese auch den Banknoten des südafrikanischen Rands wiederfinden.

Dauer ca. 6 Stunden, exkl. Eintritt in den Nationalpark

Hinweis: Dieser Ausflug wird durch eine englischsprachige Reiseleitung betreut.

Übernachtung in Mittel- oder Komfortklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

  • Mittelklasse: Gecko Lodge - schöne Lodge inmitten der Natur. Idealer Ausgangspunkt für Touren in den Kruger Nationalpark und leckeres Essen
  • Komfortklasse: Hippo Hollow Country Estate - schönes Haus mit Blick auf den Fluss. Bungalows sind geräumig und sauber, das Personal freundlich und das Restaurant serviert gutes Essen
Tag 5
Kruger National Park
Kruger Nationalpark - Ganztages-Safari
Giraffe
Kruger Nationalpark - Ganztages-Safari

Der heutige Tag ist dem größten Wildschutzgebiet Südafrikas, dem weltbekannten Kruger Nationalpark gewidmet. Dieser ist ca. 20.000 km² groß und wurde 1898 vom Präsidenten Paul Kruger als "Sabi Game Reserve" zum Schutz der Wildnis gegründet. 1926 erhielt das Gebiet den Status als Nationalpark und seinen heutigen Namen. Im Kruger leben etwa 150 Säugetierarten und ca. 700 Vogel-, Reptilien-, Fisch- und Amphibienarten.

Bei Ihrer ganztägigen Tierbeobachtungsfahrt machen Sie sich auf die Suche nach den "Big Five" und kommen den anderen Bewohnern des Parks hautnah. Sehen Sie Löwen, Leoparden, Elefanten und Nashörner live. Das Impala ist das mit Abstand am häufigsten vorkommende größere Tier im Park, hier wurden über 150.000 Exemplare gezählt. Giraffen mit 9.000 Exemplaren und Elefanten mit knapp 12.000 Exemplaren sind ebenfalls häufig gesehen Gäste.

Übernachtung in Mittel- oder Komfortklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in bereits genannten Hotels in der Kruger Region

Tag 6
Mbabane
Swasiland
Lachendes Mädchen
Swasiland

Fahrt von der Region Kruger Nationalpark nach Mbabane in Swasiland - 260 km, 3,5 Stunden

Sie verlassen Südafrika und überschreiten die Grenze nach Swasiland, einem kleinen Königreich mit traditioneller afrikanischer Lebensweise und herrlicher Natur.

Fahren Sie zunächst zu Ihrer Unterkunft und entdecken Sie von dort aus die Umgebung. Sie können einen gemütlichen Spaziergang durch die schöne Natur oder einen ausführlichen Einkaufsbummel machen. Die bunten Curios und Märkte werden Sie verzaubern. Tauchen Sie ein in die lokale Kultur und vielleicht finden Sie ja das eine oder andere Mitbringsel für Daheim.

Übernachtung in Mittel- oder Komfortklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Mbabane und Umgebung:

  • Mittelklasse: Mantenga Lodge - gepflegte Lodge inmitten der Natur. Die Lage ist ruhig, die Umgebung malerisch und das Essen und der Service sehr gut
  • Komfortklasse: Happy Valley Hotel & Casino - gutes Hotel mit geräumigen Zimmern, ausreichend Parkplätzen und nettem Personal. Direkt gegenüber befindet sich ein Shopping Center
Tag 7
Mbabane
Swasiland
Swasiland Vogel
Swasiland

Swasiland ist mit einer Größe von unter 18.000 km² zwar kleiner als Hessen, doch es gibt Einiges zu entdecken! Das kleine Land verbindet schönste Natur mit alten Traditionen - nutzen Sie den heutigen Tag, um diese zu erleben.

Erkunden Sie das Ezulwini-Tal mit der administrativen Hauptstadt von Swasiland, Mbabane. Hier finden Sie zahlreiche Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Manzini ist das industrielle Zentrum von Swasiland. In der Umgebung befinden sich die wohl schönsten Wasserfälle des Landes, die Mantenga-Fälle sowie das Mlilwane Wildreservat. Im Norden dieses Gebietes befindet sich Piggs Peak, ein Städtchen, welches nach dem französischen Goldsucher William Pigg benannt wurde. In einer alten Mine, in der bis 1954 noch Gold abgebaut wurde, können Sie mehr über die Goldgräber-Kultur erfahren.

Übernachtung in Mittel- oder Komfortklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in Ihrem bereits bezogenen Hotel in Mbabane und Umgebung

Tag 8
Hluhluwe Game Reserve
Hluhluwe Game Reserve
Hluhluwe Nashörner
Hluhluwe Game Reserve

Fahrt von Mbabane in Swasiland in das Hluluhwe Game Reserve - 270 km, 3,5 Stunden

Der Hluluhwe Nationalpark besteht aus zwei Teilen, die miteinander verbunden sind: der nördliche Teil heißt Hluhluwe und der südliche Imofolozi. Die Landschaft des Nationalparks ist sehr grün und ist besonders bekannt für den Schutz und die Vermehrung der seltenen Breitmaulnashörner.

Kommen Sie in Ihrer Lodge an, entspannen Sie sich von der Fahrt und lassen Sie die Seele baumeln.

Übernachtung in Mittel- oder Komfortklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in der Hluhluwe-Region:

  • Mittelklasse: Anew Hotel Hluhluwe & Safaris - idealer Ausgangspunkt für Fahrten in den Nationalpark. Schöner Garten mit Pool ist vorhanden
  • Komfortklasse: Falaza Game Park & Spa - gepflegte Anlage mit schönen Zimmern und leckerem Frühstück
Tag 9
Hluhluwe Game Reserve
Hluhluwe Game Reserve - Halbtages-Safari
Giraffen im Hluhluwe NP
Hluhluwe Game Reserve - Halbtages-Safari

Eine Tageshälfte ist der abwechslungsreichen Flora und Fauna des Hluhluwe Nationalparks gewidmet.

Begeben Sie sich auf eine Tierbeobachtungsfahrt und unternehmen Sie eine kleine botanische Weltreise: Die Landschaft ist hügelig und vielseitig, Sie gelangen in kürzester Zeit von 60 auf 650 Höhenmeter. Weite Grasebenen wechseln sich ab mit Baumsavannen und Feuchtgebieten. So vielseitig wie die Landschaft sind auch die Bewohner: Von den Big Five, der größten Nashornpopulation der Welt und anderen Tieren ist alles dabei.

Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

Übernachtung in Mittel- oder Komfortklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den bereits genannten Hotels wie am Vortag statt

Tag 10
Saint Lucia
St. Lucia, St. Lucia - Bootsfahrt
Nilpferd St. Lucia
St. Lucia

Fahrt vom Hluhluwe Game Reserve nach St. Lucia - 86 km, 01:15 Stunden

Ein subtropisches Klima, weitläufige Strände, Flusspferde & Krokodile - diese Highlights und noch mehr machen den kleinen Ort St. Lucia an der Ostküste Südafrikas zu einem beliebten Ferienort.

St. Lucia befindet sich im iSimangaliso Wetland Park, einem ca. 300.000 Hektar großen Feuchtgebiet, welches 1999 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Hier befindet sich ebenfalls der St. Lucia See, welcher die Heimat von zahlreichen Vogelarten darstellt. Eine weitere Besonderheit des iSimangaliso Wetland Parks sind die größten Krokodil- und Nilpferdpopulationen.

Nach Ankunft in Ihrer Unterkunft steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung. Genießen Sie einen Spaziergang am schönen Sandstrand oder im malerischen Ort St. Lucia.

St. Lucia - Bootsfahrt

Wie könnten Sie St. Lucia am besten entdecken und erleben, wenn nicht auf dem Wasser? Bei einer Bootsfahrt können Sie die tropische Landschaft an sich vorbei ziehen lassen und ihre Bewohner beobachten. Sie werden sicherlich eine Vielzahl an Vögeln entdecken, Nilpferde werden sich bestimmt auch zeigen. Vielleicht sehen Sie ja auch ein Krokodil, welches faul im Wasser liegt und schläft? Ein atemberaubender Sonnenuntergang der Extraklasse rundet die Fahrt ab.

Übernachtung in Mittel- oder Komfortklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in St. Lucia:

  • Mittelklasse: Elephant Lake Inn - schönes Hotel im Grünen. Das Personal ist freundlich, die Zimmer sauber und das Frühstück sehr gut. Nachts kommen manchmal die Nilpferde zum Grasen in den Garten!
  • Komfortklasse: Amazulu Lodge - schöne Lodge im afrikanischen Stil, mit großen Zimmern und gutem Frühstück
Tag 11
Durban
Durban
Durban Skyline
Durban

Fahrt von St. Lucia nach Durban - 245 km, 2,5 Stunden

Entlang der Küste gen Süden geht es nach Durban. Durban ist die größte Stadt der Provinz KwaZulu-Natal und nach Kapstadt und Johannesburg die drittgrößte Stadt Südafrikas.

Durban ist mit seiner reizvollen Lage am Indischen Ozean nicht nur eine bedeutende Industrie- und Hafenstadt, sondern aufgrund der schönen Strände und des subtropischen Klimas ein beliebtes Urlaubsziel.

Kommen Sie an und beziehen Sie Ihre Unterkunft. Anschließend heißt es: Losziehen und Durban entdecken! Sehenswert ist die Beach Front, ein langer Strand im Zentrum der Stadt, der auch "Golden Mile" genannt wird.

Übernachtung in Mittel- oder Komfortklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Durban:

  • Mittelklasse: Garden Court Marine Parade - modernes Stadthotel direkt an der Promenade mit gutem Service
  • Komfortklasse: Balmoral Hotel - nur durch eine Uferstraße vom Strand getrennt. Charmantes Haus mit exzellentem Restaurant und freundlichem Personal
Tag 12
Drakensberg
Drakensberge
Drakensberge Seenlandschaft
Drakensberge

Fahrt von Durban in die Drakensberg-Region - 220km, 2,5 Stunden

Die Drakensberge, übersetzt "Drachenberge" sind das 2. UNESCO-Welterbe in der Region KwaZulu-Natal und bilden die natürliche Grenze zu Lesotho. Auf einer Länge von 1.000 Kilometern erstrecken sich grüne Berghänge, Feldplateaus und letztendlich der 3.482 m hohe Thabana Ntlenyana, der höchste Berg im südlichen Afrika.

Nach Ankunft in Ihrer Unterkunft haben Sie ausreichend Zeit, um sich einzurichten und die spektakuläre Kulisse auf sich wirken zu lassen.

Übernachtung in Mittel- oder Komfortklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in der Drakensberg-Region:

  • Mittelklasse: Gooderson Monks Cowl Golf Resort - ruhig gelegenes Hotel, welches sich ausgezeichnet als Ausgangspunkt für Wanderungen eignet. Die Zimmer sind sehr gut ausgestattet, der Service gut und das Essen lecker. Neben der Anlage befindet sich ein schöner Golfplatz
  • Komfortklasse: Drakensberg Sun Resort - schöne Lage inmitten der Drakensberge. Beheizbarer Außenpool ist vorhanden, das Essen wird stets frisch und lecker zubereitet
Tag 13
Drakensberg
Drakensberge - leichte Wanderung, Drakensberge - freie Zeit
Drakensberge Schluchten
Drakensberge - leichte Wanderung

Entdecken und genießen Sie die einzigartig-schöne Landschaft der Drakensberge bei einer Wanderung.

Da diese Region sehr regenreich ist, ist die Landschaft unglaublich grün und fruchtbar - hier entspringt der längste Fluss Südafrikas, der Orange River; die Tugela Quelle und seine imposanten Wasserfälle sind hier Zuhause. Über 2.000 Pflanzenarten sind hier beheimatet, die in Einklang mit einer einmaligen Tierwelt leben. Hier gibt es Tierarten wie den Berg-Pipit oder Drakensberg-Rockjumper, die nur hier vorzufinden sind.

Strecke ca. 6 km, Schwierigkeitsgrad: leicht, Gesamtdauer ca. 4 Stunden

Drakensberge - freie Zeit

Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Umgebung auf eigene Faust oder genießen Sie Ihren letzten Nachmittag im Hotel.

Die Drakensberge sind außerdem reich an Kultur. Heutzutage wird diese Region hauptsächlich von den Zulu bewohnt, die ersten Menschen dieser Region waren allerdings die Khoisan. Die Khoisan waren Jäger und Sammler in der Altsteinzeit, zogen durch das Land und lebten in den Höhlen der Drakensberge. Ihre Spuren lassen sich am besten im Bushman Cave Museum im Giant's Castle Schutzgebiet verfolgen - hier befinden sich in einer Höhle alleine 500 Wandmalereien.

Übernachtung in Mittel- oder Komfortklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den bereits genannten Hotels wie am Vortag statt

Tag 14
Johannesburg
Johannesburg - Abreise
Johannesburg - Abreise

Fahrt von der Drakensberg Region nach Johannesburg - 400 km, 04:15 Stunden

Rückfahrt nach Johannesburg und Transfer zum Flughafen für die Ab- oder Weiterreise

Die beliebtesten Reisekombinationen

Die meisten Gäste unternehmen diese Hauptreise mit diesen Vor- und Nachprogrammen

Tipp! Alle Vor- und Nachprogramme zur Wahl im nächsten Schritt

14 Tage
Hauptreise
Faszination Südafrika: Berge, Tiere & Kulturen
3 Tage
Nachprogramm
Ab EUR 5.367
Reisepreis p. P. zzgl. Flug
Ausgewählt Auswählen
14 Tage
Hauptreise
Faszination Südafrika: Berge, Tiere & Kulturen
5 Tage
Nachprogramm
Ab EUR 5.020
Reisepreis p. P. zzgl. Flug
Ausgewählt Auswählen

Tipps von unserem Reiselandexperten

Michael Tenzer Geschäftsführer

Die sogenannten "Game Drives" können Sie geführt oder auch individuell durch den Kruger Nationalpark unternehmen. Machen Sie mindestens 1x eine Morgensafari und 1x eine am Nachmittag - am frühen Morgen, wenn es noch angenehm kühl ist, sind die meisten Tiere aktiv, gerade Wildkatzen und nachtaktive Arten sind jetzt noch unterwegs. Nachmittags ist das Licht zum Fotografieren besonders schön.

Michael Tenzer Geschäftsführer

Soweto ist nicht nur die berühmteste Township von Südafrika, sondern auch ehemaliges Zuhause von bekannten Persönlichkeiten: So lebte von 1946 bis 1962 in der Vilkazi Street im Oststeil Orlando niemand geringeres als Nelson Mandela. Dort befindet sich heute das Mandela House Museum, das über die Familie Nelson Mandelas sowie andere wichtige Persönlichkeiten der Anti-Apartheidsbewegung informiert.

Länder­informationen

Beste Reisezeit

  • Juni
    17°C
  • Juli
    17°C
  • August
    20°C
  • September
    23°C

Grundsätzlich bietet Südafrika ganzjährig angenehme klimatische Bedingungen. Für Reisen an die subtropische Küste KwaZulu/ Natals und in das Landesinnere sind die südafrikanischen Wintermonaten zwischen Juni und September die beliebteste Reisezeit. Die Schauermenge ist hier nur sehr gering.

Dies ist auch die beste Reisezeit für einen Besuch im unweiten Kruger-Nationalpark.

Wetter & Klima

Aufgrund seiner Lage südlich des Äquators sind die Jahreszeiten in Südafrika entgegengesetzt zu denen in Europa.

Es herrscht trockenes bis subtropisches Klima vor, das für Europäer jedoch im Allgemeinen gut verträglich Klima ist.

Die durchschnittliche Sonnenscheindauer in Südafrika zählt zu der höchsten der Erde.

Die Sommer in den Kap-Provinzen sind sonnig und trocken. Es gibt keine ausgesprochenen Regenperioden.

In den übrigen Landesteilen sind die Sommer warm, jedoch nicht heiß, mit gelegentlichen Schauern. Die Winter sind dagegen sonnig und warm, wobei die Winternächte im Binnenland sehr kühl werden können. Nur an der Ostküste gibt es häufige Niederschläge.

Klimatabelle Johannesburg
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C262524221917172023252526
Min. Temperatur °C1514141064469121314
Sonnenstunden / Tag8h8h7h8h9h9h9h10h9h9h9h9h
Regentage139873101281112

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Reisedokumente

Reisepass, Vorläufiger Reisepass, Kinderreisepass mit Foto

Reisedokumente müssen mind. 30 Tage über das Reiseende hinaus gültig sein. Reisedokumente müssen außerdem maschinenlesbar sein. Es müssen bei Ausreise noch mind. 2 Seiten für Visa-Stempel frei sein.

Visumspflicht

Nein

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Informationen zu den Dokumentpflichten für Staatsangehörige anderer Länder erhalten Sie beim jeweiligen Konsulat bzw. der Auslandsvertretung des Reiselandes oder bei viamonda auf der website im Buchungsprozess nach der Auswahl der Staatsangehörigkeit bei der Eingabe der Personendaten zur Reise.

Reise-Tipps

Inspirierende Ideen, neueste Reisen und Geheimtipps von Reiseexperten

Hier individuelle Planung starten
Reisepreis p.Pers. im DZ zzgl. Flug
EUR 4.670
Flug im nächsten Schritt
zusätzlich buchbar
EUR 508
  • 14 Tage

Faszination Südafrika: Berge, Tiere & Kulturen

  • 13x Frühstück
  • PKW mit Fahrer & Reiseleiter
  • Bootsfahrt in St. Lucia
  • Wanderung in den Drakensbergen
  • Zusätzlich individuell wählbar

Einen Moment bitte

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan