Frühbucherwochen: Sparen Sie 222 € auf Buchungen bis 31.01.2019
Gültig für alle Reisetermine ab dem 01.10.19
Ab 2.040€
p. Person zzgl. Flug

Sri Lanka - die umfassende Reise

Hauptreise

Drucken
  • 19 Tage
  • Privatreise
  • Hotelkategorie zur Wahl im nächsten Schritt Hotelkategorie zur Wahl
  • Anuradhapura
  • Wilpattu Nationalpark
  • Jaffna
  • Kandy
  • Gal Oya Nationalpark
  • Ella
Negombo Anuradhapura Horuwila Jaffna Karte öffnen

Lernen Sie alle Facetten von Sri Lanka kennen: Die wunderschönen Strände der Ostküste, alte Kulturen im Norden, das Kulturelle Dreieck im Zentrum und das Highlight, der Gal Oya Nationalpark. Ob Kultur-, Natur-, Tier- oder Strandliebhaber - bei dieser Tour ist für jeden etwas dabei.

Tag 1
Negombo
Willkommen in Sri Lanka
Die traumhafte Natur Sri Lankas Teeplantagen im Hochland von Sri Lanka
Willkommen in Sri Lanka

"Ayubowan - ich wünsche dir ein langes und glückliches Leben" - so werden Sie in Sri Lanka willkommen geheißen.

Der Inselstaat im Indischen Ozean liegt nur knapp 240 km südlich von Indien und zählt 20,8 Mio. Einwohner. Die Hauptstadt ist Colombo. Wegen der strategisch günstigen Lage zwischen Vorder- und Südostasien, war Sri Lanka schon immer hart umkämpft. Die Portugiesen, Niederländer und letztendlich die Briten besetzten das Land bis Sri Lanka 1948 schließlich unabhängig wurde. Durch die wechselhafte Vergangenheit ist es nicht verwunderlich, dass Sri Lanka ein Land voller Gegensätze ist. Ob Buddhismus, Hinduismus, Christentum oder Islam; Singhalesen oder Tamilen - die Vielfalt ist groß und die Kultur reich. Sri Lanka ist vor allem bekannt für die Produktion und den Export von Ceylon Tee, Kaffee, Kautschuk und Kokosnüssen.

Sie fahren zur nahegelegenen Stadt Negombo, wo Sie sich nach dem Check In in Ihrem Hotel erholen können.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den folgenden Hotels in Negombo statt:

  • Mittelkasse: Beacon Beach - schönes Hotel am Sandstrand mit leckerem Frühstück und hilfsbereitem Personal
  • Komfortklasse: Goldie Sands - modernes Haus direkt am Strand
  • Luxusklasse: The Pledge - eine angenehme Oase in der Stadt
Tag 2
Anuradhapura
Anuradhapura
Die Milchdagoba von Anuradhapura Mönch in Anuradhapura
Anuradhapura

Fahrt von Negombo nach Anuradhapura - 170 km, 3,5 Stunden

Anuradhapura wurde bereits im 5. Jahrhundert als die erste Hauptstadt bzw. Königsstadt erwähnt und ist noch heute als heilige Stadt bekannt.

Dort angekommen, können Sie sich im Hotel frisch machen. Anschließend beginnt die Besichtigung der alten Ruinenstadt. Die Hauptattraktionen sind die Dagobas, ein aus Backstein erbautes kugelförmiges Bauwerk. Die Jetawanarama Dagoba ist mit ca. 110 m die höchste aller Dagobas. Sie besuchen auch den heiligen Bo-Baum, an dem, der Überlieferung zufolge, Buddha zu seiner Erleuchtung gelangte.

Weitere Highlights wie die wunderschöne Statue des Samadhi Buddhas, einer der am besten erhaltenen Mondsteine Sri Lankas sowie die Ruinen des Wasserreservoirs, dürfen Sie nicht verpassen.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in folgenden Hotels in Anuradhapura statt:

  • Mittelklasse: Heritage Hotel - schön am Stausee gelegen mit leckerem Essen
  • Komfortklasse: Palm Garden Village - schöne Anlage im Dschungelstil
  • Luxusklasse: Forrest Rock Garden Resort - übernachten wie in einer Tempelanlage
Tag 3
Anuradhapura
Anuradhapura - berühmte Dagobas
Anuradhapura - berühmte Dagobas

Sie besuchen den Tempel von Mihintale, wo Tissa, der Sohn des großen indischen Kaisers Asoka, der damalige König von Sri Lanka, in den Buddhismus eingeführt wurde.

Der Tempel liegt auf einem 300 m hohen Hügel, wohin während des Vollmonds im Juni viele Buddhisten reisen, um dort ein ganz besonderes Fest, Poson, zu feiern. Wenn Sie die Spitze des Hügels erreichen, haben Sie einen atemberaubenden Ausblick auf Anuradhapura.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den genannten Hotels in Anuradhapura wie am Vortag statt

Tag 4
Horuwila
Wilpattu Nationalpark, Jaffna
Elefantenkinder am spielenAusgewachsener Elefant
Wilpattu Nationalpark

Fahrt von Anuradhapura in den Wilpattu Nationalpark - 40 km, 50 Minuten

Sie fahren in den Park zur Beobachtung der hier lebenden wirklich wilden Tiere. Im Wilpattu Nationalpark dominieren zahlreiche Seen, die Villus genannt werden, sowie Grasland und niedriges Gestrüpp. Optimale Voraussetzungen, um zum Beispiel Leoparden zu beobachten. Darüber hinaus sind hier unter anderem Muntjaks, Lippenbären und Elefanten zu sehen. Nehmen Sie unbedingt ein Fernglas mit!

Fahrt nach Jaffna

Fahrt vom Wilpattu Nationalpark nach Jaffna - 165 km, 3 Stunden

Ihre Reise führt Sie weiter Richtung Norden. Es geht durch malerische Landschaften, die vom Tourismus nahezu unberührt geblieben sind. Mit ein wenig Glück sehen Sie freilebende Elefanten neben der Fahrbahn grasen und können die Menschen beim Bestellen der Felder beobachten. Der Blick auf den Horizont wird immer freier und Straßen immer leerer.

JaffnaJaffna
Jaffna

Nach Ankunft mischen Sie sich in das Getümmel der tamilischen Stadt. Während Ihrer Erkundungstour besichtigen Sie den eindrucksvollen Kandaswamy Tempel, der das religiöse Zentrum des Nordens darstellt. Bestaunen Sie die Bücherei, das Museum von Jaffna und das Holländische Fort auf dem 17. Jahrhundert. Bewundern Sie den Kontrast zwischen der kolonialen Vergangenheit und der heutigen Zeit. Gerade die Menschen vor Ort verleihen der Stadt ein ganz besonderes Flair.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in folgenden Hotels in Jaffna statt:

  • Mittelklasse: The Valampuri - solides Hotel in zentraler Lage
  • Komfortklasse: The Thinnai - neues Hotel mit geräumigen Zimmern und ausgezeichneter Küche
  • Luxusklasse: Jetwing Jaffna - freundliches Hotel mit gutem Personal. Die Zimmer sind groß und von der Rooftop Bar haben Sie eine traumhafte Aussicht
Tag 5
Jaffna
Jaffna - Inseln Nainativu & Delft
Jaffna - Inseln Nainativu & Delft

Nach einem sehr zeitigen Frühstück machen Sie sich auf den Weg zum Fähranleger in Kurikadduwan, ganz im Westen der Halbinsel.

Während einer kurzweiligen Überfahrt von ca. 20 Minuten auf die vorgelagerte Insel können Sie die Fischer auf ihren Katamaran-Segelbooten beim Auslegen der Netze beobachten.

Nach Ankunft besuchen Sie die berühmte Nagadipa Tempel. Den dazugehörigen Stupa und der mit Fähnchen geschmückte Bodhi Baum zählen zu den wichtigen Stätten des Buddhismus auf Sri Lanka.

Danach geht es zur abgelegenen Insel Delft, der Name ist noch Relikt auf der holländischen Vergangenheit. Hier genießen Sie Ihr mitgebrachtes Picknick. Um Sie herum stehen zahlreiche, in die Höhe ragende Palmyra-Palmen und mit ganz viel Glück können Sie einen Blick auf die freilebenden Delft-Ponys erhaschen. Die Portugiesen brachten Sie damals nach Sri Lanka - heute ziehen die Ponys mit Vorliebe über das karge Flachland des südlichen Teils.

Rückfahrt nach Jaffna.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den genannten Hotels in Jaffna wie am Vortag statt

Tag 6
Jaffna
Jaffna - die Nordküste
Jaffna - die Nordküste

Der heutige Tag führt Sie an die Nordküste der Jaffna-Halbinsel.

Auf dem Weg durch die verlassene Gegend, passieren Sie viele verfallene Häuser, die teilweise wild von Bäumen überwuchert sind. Sie sind die letzten stillen Zeugen der Vertreibungen während des beinahe 30-jährigen Krieges, der erst im Jahr 2009 sein Ende fand. Auch rund um Ihr Ziel, dem Hindu-Tempel in Kaerimale, finden sich bei genauerem Hinsehen noch Spuren des Bürgerkriegs. In der Nähe des Tempels können Sie ein Bad in den heiligen Becken nehmen, das Meer im Hintergrund.

Anschließend Besichtigung eines Tempels in dem kleinen Hafenort Dambakolaputn, ehe Sie zurück nach Jaffna aufbrechen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den genannten Hotels in Jaffna wie am Vortag statt

Tag 7
Point Pedro
Point Pedro
Point Pedro

Fahrt von Jaffna zum Point Pedro - 30 km, 45 Minuten

Ihre Reise führt Sie weiter zu dem nördlichsten Punkt Sri Lankas – Point Pedro. Während dieser zu Kolonialzeiten viel für den Im- und Export genutzt wurde, sind heute hauptsächlich Fischer dort anzutreffen. Danach geht die Fahrt weiter in Richtung Ostküste, nach Trincomalee.

Im Hotel angekommen, können Sie erst einmal entspannen - der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in folgenden Hotels in Trincomalee statt:

  • Mittelklasse: Nilaveli Beach Resort - gut gepflegte Anlage mit direktem Zugang zum Strand
  • Komfortklasse: Trinco Blu by Cinnamon - großzügige Zimmer, freundliches Personal und direkte Strandlage
  • Luxusklasse: Amaranthé Bay - moderne und sehr gepflegte Anlage
Tag 8
Trincomalee
Trincomalee und Umgebung, Walbeobachtung
Die Bucht von TrincomaleeStatue eines Hindugottes in Trincomalee
Trincomalee und Umgebung

Heute können Sie erst ausgiebig frühstücken bevor Sie Trincomalee besuchen.

Als Erstes fahren Sie zum alten portugiesischen Fort, welches heute teilweise als Armee-Camp benutzt wird. Somit ist ein Teil des Forts als Hochsicherheitszone eingestuft. 100 m hinter dem Eingang liegt das einstige Wohnhaus des Duke of Wellington, Wellesly Lodge, mit einem gewaltigen Banyan-Baum im Garten. Der Duke von Wellington erholte sich dort 1799 von einer erfolgreichen Schlacht und erlangte Heldenstatus ein Jahr später durch den Sieg gegen Napoleon in Waterloo.

Bei einem anschließenden Spaziergang können Sie mit etwas Glück die zahmen Hirsche und Rehe sehen, welche zum berühmten Hindu-Tempel Koneshwarama Kovil gehören. An der Stelle des heutigen Tempels, 130 m über dem Meer, soll einst einer der prächtigsten Tempelbauten Asiens mit über tausend Säulen gestanden haben. Auch dieser fiel dem missionarischen Eifer der Portugiesen zum Opfer. Sie kippten ihn über die Klippe ins Meer. Von Amateurtauchern wurden 1952 sechs Statuen aus den Trümmern des alten Tempels geborgen, darunter auch der „Lingam“. Diese Statuen stehen heute in dem neuen, noch unter britischer Herrschaft erbauten Tempel. Eine der alten Säulen des Tempels wurde von einem holländischen Kolonialbeamten auf dem höchsten Punkt des Felsens errichtet, in Erinnerung an seine Tochter, Francina van Rhede, die sich aus Liebeskummer vom Swami Felsen ins Meer stürzte. Daher wird dieser auch im Volksmund „Lovers Leap“ genannt.

Die restliche Aufenthaltszeit steht zur freien Verfügung und Sie können sie ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten.

Optional: Walbeobachtung

Mit ein wenig Glück können Sie die Giganten der Meere live zu Gesicht bekommen. Gerade Blau- und Pottwale halten sich gerne vor der Küste von Trincomalee auf.

Dauer ca. 3-4 Stunden

Hinweis: Dieser Ausflug wird durch eine englischsprachige Reiseleitung betreut. Dieser Ausflug ist stark von den Witterungsverhältnissen und vom Seegang abhängig.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den genannten Hotels in Trincomalee wie am Vortag statt

Tag 9
Polonnaruwa
Polonnaruwa, Pirschfahrt im Minneriya Nationalpark
Die Ausgrabungen von PolonnaruwaBuddha liegend Polonnaruwa
Polonnaruwa

Fahrt von Trincomalee nach Polonnaruwa - 130 km, 2,5 Stunden

Die erste Hälfte des heutigen Tages ist der ehemaligen Königsstadt Polonnaruwa gewidmet. Nach dem Frühstück besichtigen Sie die eindrucksvolle Ausgrabungsstätte. Die alte Königsstadt hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, u.a. die Galvihare Buddha-Formation, eine aus Naturstein gehauene Buddha Darstellung von unvergleichlicher Schönheit. Falls Sie möchten können Sie vor Ort Fahrräder ausleihen.

In der zweiten Hälfte des Tages können Sie eigene Erkundungen vornehmen oder an einem unserer optionalen Ausflüge teilnehmen.

Am Abend Fahrt von Polonnaruwa nach Sigiriya - 60 km, 1,5 Stunden

Optional: Pirschfahrt im Minneriya Nationalpark

Gehen Sie auf Pirschfahrt im Minneriya Nationalpark. Dieser Park ist bekannt für seine große Anzahl an Elefanten, die hier in ihrem natürlichen Umfeld leben. Ein wirklich tolles Erlebnis - bitte vergessen Sie nicht Ihre Kamera nicht!

Dauer ca. 3-4 Stunden

Hinweis: Dieser Ausflug wird durch eine englischsprachige Reiseleitung betreut.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den folgenden Hotels in Sigiriya statt:

  • Mitteklasse: Fresco Water Villa - nettes Hotel in der Nähe des Löwenfelsens und den Klosterhöhlen
  • Komfortklasse: Kumbukgaha Villa - eine Oase in der Wildnis
  • Luxusklasse: Aliya Resort & Spa - absolutes Highlight ist der Pool mit Blick auf den Löwenfelsen
Tag 10
Dambulla
Tempel von Dambulla, Felsenfestung von Sigiriya
Goldener Buddha DambullaLiegender Buddha in Dambulla
Tempel von Dambulla

Besuch des Tempels von Dambulla (UNESCO-Weltkulturerbe): 153 Buddha-Statuen, drei Königsstatuen und vier Statuen der hinduistischen Götter Ganesh und Vishnu sind auf über 2.100 m² Höhlenfläche zu bewundern.

Historische Berühmtheit erhielt Dambulla als Zufluchtsort für König Valagamba, als er von den hiesigen Mönchen Schutz vor den indischen Invasoren erhielt, als diese Anuradhapura eroberten. Er lebte hier für 14 Jahre und baute zum Dank, nach der Rückkehr auf seinen Thron, einen großen Tempel. Die ursprüngliche Klosteranlage stammt aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. und ist seitdem, also seit 22 Jahrhunderten, ununterbrochen von buddhistischen Mönchen bewohnt. Die eigentliche Höhlenanlage besteht aus insgesamt fünf Grotten, die nacheinander durch fünf getrennte Eingänge besucht werden können.

Der Löwenfelsen von SigiriyaWandbemalung Löwenfelsen
Felsenfestung von Sigiriya

Am Nachmittag besuchen Sie die Felsenfestung von Sigiriya. Die Festung stammt aus dem Jahr 475 v. Chr. und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Der Bau der Felsenfestung von Sigiriya begann mit König Kassapa I. (473-491 n.Chr.). Er riss mit einem blutigen Putsch die Macht an sich, indem er seinen Vater König Dhatusena ermorden ließ. Daraufhin verlegte er das Verwaltungszentrum und den Palast von Anuradhapura nach Sigiriya und regierte die Insel von hier aus. Er baute zu seinem eigenen Schutz die Festung Sigiriya mit Gärten, Wasserläufen und dem Palastgebäude auf die Spitze, geschützt von Wassergräben und Brüstungen. Sein Halbbruder, der eigentlich die Nachfolge auf den Thron antreten sollte, floh zunächst in den Süden von Indien, kam aber mit einer Söldnertruppe zurück. König Kassapa I. nahm sich am Ende eines aussichtslosen Kampfes das Leben. Sein Halbbruder und Nachfolger König Mugalan spendeten Sigiriya einer buddhistischen Gemeinschaft und Mönche ließen sich am Fuße der Bergfeste nieder.

Die Besteigung des Sigiriya-Felsens ist etwas anstrengend, aber ein ganz besonderes Erlebnis und wird mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den genannten Hotels in Sigiriya wie am Vortag statt

Tag 11
Kandy
Kandy, Folklore in Kandy
Fahrt nach Kandy

Fahrt von Sigiriya nach Kandy - 90 km, 2,5 Stunden

Durch zahlreiche Gewürzplantagen geht es in Richtung Matale. Auf dem Weg haben Sie die Möglichkeit einer dieser Gewürzgärten zu besuchen und mehr über die exotischen Gewürze und Pflanzen Sri Lankas zu erfahren.

Der Zahntempel von KandyDer Gewürzmarkt in Kandy
Kandy

In Kandy angekommen, haben Sie erst einmal etwas Zeit, um sich zu erholen und zu entspannen.

Stadtrundfahrt am Nachmittag, um das Zentrum sowie den berühmten Zahntempel kennenzulernen.

Die Zeremonie im Zahntempel ist ein ganz besonderes Erlebnis. Der Tempel wurde innerhalb des königlichen Palastkomplexes gebaut. Hier wird einer der beiden noch erhaltenen Zähne Buddhas aufbewahrt. Es wird angenommen, dass es noch einen Zweiten gibt, dieser Zahn soll sich in einem Stupa mit dem Namen Somawathi Chetiya bei Polonnaruwa befinden. Der Zahntempel ist einer der heiligsten Orte, nicht nur für die Buddhisten in Sri Lanka, sondern für alle Buddhisten weltweit. Der königliche Palast ist heute Teil des Tempels und beherbergt alte Schriften.

Optional: Folklore in Kandy

Besonders Kandy ist bekannt für seine Tanzschulen, die besten Tänzer des Landes kommen hierher. Nur nach einer langjährigen Ausbildung gibt es die Möglichkeit in einem der berühmten Ensembles der Kandytänzer aufgenommen zu werden.

Im kompletten Gegensatz zu dieser spirituellen Erfahrung im Zahntempel und gleichzeitig als krönender Abschluss des Tages, besuchen Sie abends eine Folkloreshow der Kandytänzer, die mit ihren farbenprächtigen Kostümen, eine absolute Augenweide sind.

Dauer ca. 1 Stunde

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den folgenden Hotels in Kandy statt:

  • Mittelklasse: Heaven Seven Kandy - in zentraler Lage
  • Komfortklasse: Gangulla Villa - stilvolles Haus mit freundlichem Personal. Die Übernachtung erfolgt im Superior Zimmer.
  • Luxusklasse: Sky Pavilion - grandioser Ausblick auf Kandy und Ruhe. Die Übernachtung erfolgt im Superior Zimmer.
Tag 12
Ampara Town
Gal Oya Nationalpark
Gal Oya Nationalpark

Fahrt von Kandy in den Gal Oya Nationalpark - 200 km, 4 Stunden

Die kommenden zwei Tage sind dem Gal Oya Nationalpark gewidmet, einem wahren Juwel unter den Nationalparks in Sri Lanka.

Der Gal Oya ist ein knapp 63.000 Hektar großes Gebiet im Osten Sri Lankas, südlich der Stadt Trincomalee gelegen. Das wohl bekannteste und eindrucksvollste Merkmal dieses Nationalparks ist der 78 km² große Stausee Senanayake Samudra, der im Jahre 1948 durch die Schließung des Staudamms entstand und seitdem zu einem der größten Seen des Landes gehört. Dieser Stausee bietet heute das ideale Habitat für Wasservögel.

Außerdem sind im Gal Oya Nationalpark Elefanten zu bewundern, die in sehr großen Herden von bis zu 150 Tieren durch den Park ziehen.

Bei einer ersten Tour können Sie sich einen Überblick verschaffen und einen Blick auf die Bewohner des Nationalparks erhaschen.

Übernachtung im Hotel Gal Oya Lodge

Inklusive Abendessen und Frühstück

Übernachtung in der Gal Oya Lodge, bekannt für umweltfreundlichen Tourismus. Die Lodge liegt eingebettet in der schönen Natur und erlaubt es ihren Besuchern Teil der hiesigen Flora und Fauna zu werden.

Die Anlage befindet sich in einem über 20 Hektar großen, privaten Wald. Alle Mahlzeiten werden im Hauptrestaurant eingenommen; die Küche verwendet fast ausschließlich Obst und Gemüse aus eigenem Anbau. Der Außenpool mit Blick auf die Berge von Galgamuwa in der Region Monaragala ist der perfekte Ort, um sich nach den vielfältigen Aktivitäten zu erholen. Des Weiteren steht Ihnen ein Spielezimmer und eine Bar zur Verfügung.

Die acht großzügig angelegten Bungalows sind mit einem typischen Strohdach überdacht und bieten eine schöne Aussicht. Jeder Bungalow ist ca. 800 m² groß und verfügt über ein geräumiges Schlafzimmer mit Kingsize-Bett, Badezimmer mit In- und Outdoor Dusche sowie ein Wohnzimmer mit Sitz- und Essbereich. Beide Zimmer haben Fenster und Türen, die auf eine private Veranda/Terrasse hinausführen.

Diese Unterkunft wird Ihnen bei jeder gewählten Hotelkategorie als einziges Hotel von uns angeboten, da in dieser Region keine weitere Auswahl besteht.

Tag 13
Ampara Town
Gay Oya Nationalpark - Tag zur freien Verfügung, Gal Oya Nationalpark - Bootsafari, Gal Oya Nationalpark - Geländewagentour/Wanderung
Gay Oya Nationalpark - Tag zur freien Verfügung

Gestalten Sie den Tag nach Ihrem eigenen Belieben oder nehmen Sie an einer optionalen Safari teil.

Optional: Gal Oya Nationalpark - Bootsafari

Eine Erkundungsfahrt mit dem Boot ist eine einzigartige und besondere Art und Weise den Park zu entdecken und zu erleben.

Beobachten Sie Krokodile, Hirsche, Elefanten und viele seltene, endemische Vogelarten vom Wasser aus. Diese Boot-Safari ist einmalig in Sri Lanka und ermöglich es Ihnen, die Tiere ungestört und in ihren wirklichen Lebensräumen zu erleben. Da Sie nahezu unbemerkt über das Wasser gleiten, bleiben Sie für die Tierwelt des Nationalparks fast unsichtbar. Vergessen Sie nicht einen Hut und Sonnencreme mitzunehmen!

Dauer ca. 3-4 Stunden

Hinweis: Dieser Ausflug wird durch eine englischsprachige Reiseleitung betreut.

Optional: Gal Oya Nationalpark - Geländewagentour/Wanderung

Der Gal Oya Nationalpark ist einer der unentdeckten Naturschätze Sri Lankas. Innerhalb des Parks gibt es Herden von Elefanten, Wildschweinen, vier Hirscharten, Schakalen, Faultieren, Krokodilen, etc. Eine Reihe seltener exotischer, nur hier lebender Vögel gibt es auch.

Fahrt mit dem Geländewagen in das vergessene Nilgala, einem Abschnitt des Parks, der einst vom Königshaus wegen den reichlich vorhandenen Heilpflanzen und der endemischen Vogelwelt, geschützt wurde. Wenn Sie den Bewohner des Parks noch näher kommen möchten, können Sie zu Fuß weitergehen. Der Weg durch den Park erlaubt es Ihnen die hiesige Tierwelt aus unmittelbarer Nähe zu sehen und versteckte Ecken zu erkunden.

Dauer ca. 3-4 Stunden

Hinweis: Dieser Ausflug wird durch eine englischsprachige Reiseleitung betreut.

Übernachtung im Hotel Gal Oya Lodge

Inklusive Abendessen und Frühstück

Übernachtung in der Gal Oya Lodge wie am Vortag

Tag 14
Ella
Ella
Ella FelsenZug, Ella, Hochland
Ella

Fahrt vom Gal Oya Nationalpark nach Ella - 150 km, 3 Stunden

Ella ist ein kleines, aber sehr lebendiges Dorf in der srilankesischen Bergregion. Es wird auch das "junge Dorf" genannt, da durch die zahlreichen Bars, Restaurants und Cafés hier immer etwas los ist.

Freie Zeit, um auszuspannen und die lockere Atmosphäre Ellas zu genießen.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den folgenden Hotels in Ella statt:

  • Mittelklasse: Feelin'Good Resort - hier ist der Name Programm. Freundliches Personal und wunderschöne Aussicht
  • Komfortklasse: Morning Dew - modernes, sauberes Hotel mit schönem Ausblick
  • Luxusklasse: 98 Acres Resort & Spa - wunderschön in die Natur gebaut mit einer atemberaubenden Aussicht. Ein absolut besonderes Haus!
Tag 15
Ella
Ella - Tag zur freien Verfügung
Ella Ella
Ella - Tag zur freien Verfügung

Freizeit, um Ella und Umgebung auf eigene Faust zu entdecken.

Falls Sie aktiv in der Natur unterwegs sein möchte, hier unsere Tipps für Wanderungen:

  1. Little Adam's Peak Die leichte Wanderung zum Little Adam's Peak beschert Ihnen wunderschöne Aussichten und führt Sie vorbei an Teeplantagen und kleinen Dörfern. Auf der Spitze erwartet Sie ein super Ausblick auf die Schlucht von Ella, die ursprüngliche Berglandschaft der Region und das Meer. Strecke ca. 1 km, Schwierigkeitsgrad: einfach, Dauer ca. 1 Stunde

  2. Nine Arches Bridge Sie wandern vom Bahnhof Ella entlang der Bahngleise in Richtung Badulla. Keine Sorge, der Weg auf den Gleisen ist relativ ungefährlich, da sich die Züge nur sehr langsam nähern und sich vorher laut und deutlich ankündigen. Die Nine Arches Bridge ist eine der berühmtesten Brücken Asiens und verspricht eine tolle Aussicht auf das Umland. Strecke ca. 1 km, Schwierigkeitsgrad: einfach, Dauer ca. 1 Stunde

  3. Lipton's Seat Sir Thomas Lipton hatte eine Vision: Jeder Mensch sollte Tee genießen können, egal, wie arm oder reich er war. Damals war das undenkbar, denn Tee war teuer und nur den Reichen vorbehalten. So kaufte Lipton Teeplantagen in Sri Lanka und Kenia und verkaufte den Tee "direkt vom Teegarten in die Teekanne" - so wurde der Tee günstiger und endlich für jedermann erschwinglich. Der heutige Lipton's Seat war einer der Lieblingsplätze von Sir Thomas Lipton. Von hier aus hatte einen guten Ausblick über seine Teeplantagen und die Berge. Strecke ca. 7 km, Schwierigkeitsgrad: Einfach, Dauer ca. 2 Stunden

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den genannten Hotels in Ella wie am Vortag statt

Tag 16
Buduruwagala
Buduruwagala, Yala Nationalpark
Frau TeeplantageTeeplantagen im Hochland von Sri Lanka
Buduruwagala

Fahrt von Ella nach Buduruwagala - 35 km, 1 Stunde

Vorbei an Wasserfällen, Schluchten und Teeplantagen geht es gen Süden zu den Felsenbuddhas von Buduruwagala. Zur Blütezeit des Buddhismus in Sri Lanka, im 10. Jahrhundert, wurden sieben aufrechtstehende Buddhas aus dem Granit gemeißelt.

Yala Nationalpark

Fahrt von Buduruwagala in den Yala Nationalpark - 70 km, 1,5 Stunden

Sie sehen die dramatische Veränderung in der Vegetation und des Klimas je südlicher es geht. Die majestätische Bergwelt weicht einer tropischen Landschaft, voll von leuchtenden Farben.

Ihr Ziel ist Yala, der älteste und größte Nationalpark Sri Lankas. Hier gibt es die größte Vielfalt an Tieren und das bedeutendste Vorkommen der Leoparden.

Safari am Nachmittag, um die Parkbewohner kennenzulernen. Gerade die zahlreichen Wasserlöcher sind eine gute Anlaufstelle.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Abendessen und Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den folgenden Hotels beim Yala Nationalpark statt:

  • Mitteklasse: Tamarind Tree - schönes Hotel mit schönem Pool
  • Komfortklasse: Kithala Resort - neues und sauberes Hotel nahe des Nationalparks
  • Luxusklasse: Thaulle Resort - verspricht Erholung und Entspannung pur. Große, geschmackvoll eingerichtete Zimmer und fachkundiges Personal
Tag 17
Kataragama
Kataragama
Kataragama

Kataragama ist eine der bedeutendsten Pilgerstätten des Landes. Die Besonderheit dieses Ortes liegt in der Tatsache, dass alle auf der Insel vertretenden Religionen mindestens einmal im Jahr hierhin reisen, um den zahlreichen Tempeln und Schreinen ihre Ehrerbietung zu erweisen.

Die bedeutendsten Bauwerke in dieser weitläufigen Tempelanlage sind die Kiri Vehera Dagoba (buddhistisch) und der Kataragama Devala (hinduistisch).

Der Leuchtturm des Galle FortsStrand und Wellen
Fahrt nach Galle

Fahrt von Kataragama nach Galle - 170 km, 3,5 Stunden

Die Fahrt entlang der Küstenstraße geht durch die vielen kleinen Küstendörfer, vorbei an den bekanntesten Stränden des Südens, wie z.B. Tangalle, Mirissa oder Weligama. Sie sehen die berühmten Stelzenfischer, malerische Fischerhäfen und die tropische Natur entlang des Indischen Ozeans.

Übernachtung im Hotel Casa de Kalu

Inklusive Frühstück

Die heutige Übernachtung findet im Herzen des Galle Fort statt, damit Sie die Möglichkeit haben diesen Ort mit all seinen Facetten zu erleben. Erfahren Sie nicht nur von der Geschichte des Forts, sondern entdecken Sie auch die zahlreichen engen Gassen, hübschen Boutiquen und Galerien, Restaurants, Cafés und Teehäuser. Die Atmosphäre am Abend ist besonders charmant.

Das Casa de Kalu gehört zu den zahlreichen privaten alten Kolonialhäusern, die nach dem Tsunami von 2004 renoviert wurden. Dieses Hotel wird Ihnen bei jeder gewählten Hotelkategorie als einziges Hotel von uns angeboten, da es etwas ganz Besonderes ist und Sie dieses Erlebnis nicht verpassen sollten.

Tag 18
Colombo
Colombo
Colombo Colombo
Colombo

Fahrt von Galle nach Colombo - 130 km, 2 Stunden

Sie verlassen Galle in Richtung der Hauptstadt Colombo.

Dort angekommen, besuchen Sie die verschiedenen interessanten Bezirke wie z.B. das Fort aus der Kolonialzeit, das Handelsviertel Pettah in direkter Nähe zum Hafen oder das elegante Wohn- und Botschaftsviertel Cinnamon Garden. Bei der Tour durch die interessanten Stadtteile sehen Sie natürlich auch die wichtigsten Bauwerke, wie die Stadthalle, das alte Hafengebäude oder den Platz der Unabhängigkeit.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Genießen Sie Ihren letzten Abend.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie findet Ihre Übernachtung in den folgenden Hotels in Colombo statt:

  • Mittelklasse: Fairview - das gute Mitteklassehotel ist zentral gelegen
  • Komfortklasse: The Steuart by Citrus - schönes Hotel im Kolonialstil und zentraler Lage
  • Luxusklasse: OZO - super Ausblick auf Colombo und entspannte Atmosphäre
Tag 19
Colombo
Auf Wiedersehen
Auf Wiedersehen

Je nach Abflugzeit, freie Zeit bis zu Ihrem Transfer zum Flughafen oder Weiterreise zu Ihrem Nachprogramm.

Die beliebtesten Reisekombinationen

Die meisten Gäste unternehmen diese Hauptreise mit diesen Vor- und Nachprogrammen

2 Tage
Vorprogramm
19 Tage
Hauptreise
Sri Lanka - die umfassende Reise
Ab 2.350€
Reisepreis p. P. zzgl. Flug
Ausgewählt Auswählen
19 Tage
Hauptreise
Sri Lanka - die umfassende Reise
1 Tag
Nachprogramm
Ab 2.330€
Reisepreis p. P. zzgl. Flug
Ausgewählt Auswählen
2 Tage
Vorprogramm
19 Tage
Hauptreise
Sri Lanka - die umfassende Reise
1 Tag
Nachprogramm
Ab 2.490€
Reisepreis p. P. zzgl. Flug
Ausgewählt Auswählen

Alle Vor- und Nachprogramme

Kombinieren Sie diese Hauptreise nach individuellen Wünschen mit

Tipps von unserem Reiselandexperten

Britta Hoff Reiseleiterin

Falls Sie sonntags in Colombo sind, können Sie während beim Jazzbrunch im Gartencafé der Barefoot Galerie die buntgemischte "In-Crowd" Colombos beobachten. Bei einem kühlen lokalen Bier oder einem Glas Prosecco können Sie gute, alte Jazz- und Bluesmusik genießen und die Leute beobachten. Außerdem finden Sie hier garantiert das perfekte Mitbringsel – werfen Sie zwischendurch einen Blick in die Verkaufsräume des Barefoot. Die handgewobenen Stoffe sind in ganz Sri Lanka bekannt.

Länder­informationen

Beste Reisezeit

  • Januar
    30°C
  • Februar
    30°C
  • März
    31°C
  • April
    32°C
  • Mai
    34°C
  • Juni
    32°C
  • Juli
    32°C
  • August
    32°C

Die beste Reisezeit an die Südwestküste ist der Zeitraum zwischen Januar und April. Von April bis August empfehlen sich Reisen in den Norden und Osten der Insel.

Wetter & Klima

Sri Lanka ist durch ein tropisch feuchtheißes Monsunklima, das durch den Einfluss des Indischen Ozeans etwas gemildert wird, gekennzeichnet.

Im Norden:                      Auf der Halbinsel Jaffna herrscht ein trocken-heißes Klima, hier regnet es am häufigsten zwischen November und Februar.

Im Süden und Westen:    Feuchtwarmes Klima in den Küstengebieten und im Flachland, in Colombo und im Südwesten regnet es insbesondere zwischen Mai und August.

Zentrales Bergland:         Hier ist das Klima teils trocken, teils feucht, aber kühler als im Flachland. Im Bergland mit Höhen bis 2.500m regnet es meist in zwischen Juli und Dezember.

Klimatabelle Sri Lanka
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C303131313029312929292929
Min. Temperatur °C222223242625242525242322
Sonnenstunden / Tag8h9h8h7h6h5h6h6h5h7h6h8h
Regentage768141918121113191610
Luftfeuchtigkeit73%74%76%78%80%83%83%81%81%78%78%78%

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Reisedokumente

Reisepass, Vorläufiger Reisepass, Kinderreisepass mit Foto

Reisedokumente müssen sechs Monate über das Reiseende hinaus gültig sein.

Visumspflicht

Ja

Visumsart

Visa bei Ankunft

Das Visum wird direkt bei Einreise am Flughafen ausgestellt. Die Gebühr für ein Besuchsvisum mit einer Gültigkeit von bis zu 30 Tagen für die einmalige Einreise beträgt 40,- US$.

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Informationen zu den Dokumentpflichten für Staatsangehörige anderer Länder erhalten Sie beim jeweiligen Konsulat bzw. der Auslandsvertretung des Reiselandes oder bei viamonda auf der website im Buchungsprozess nach der Auswahl der Staatsangehörigkeit bei der Eingabe der Personendaten zur Reise.

Reise-Tipps

Inspirierende Ideen, neueste Reisen und Geheimtipps von Reiseexperten

Sri Lanka - die umfassende Reise

  • 19 Tage
  • Privatreise
Karte öffnen
Planen Sie Ihre individuelle Reise